Google Maps ganz nah

Man kann ja bei manchen “Google Maps”-Karten teilweise schon recht deutliche Details erkennen. Es geht aber noch mehr. Wie findige Blogger herausgefunden haben, kann man mittels des Parameter “z” an der URL den Zoomfaktor einstellen und dann bei manchen Kartenausschnitten sehr weit heranzoomen. Teilweise so weit, dass man Gesichter erkennen kann. Via Hansi und Heise

Logdaten auf Google Maps visualisieren

Wieder mal ein Beispiel für eine gelungene Anwendung von Google Maps. Man muss nur ein kleines Javascript einbinden und schon sieht man, woher die Besucher kommen. (Beispiel mein Weblog) ➡ gVisit.com – Track visitors to your website using Google Maps

Google Sightseeing

Wer gerne mal die USA bereisen möchte, kann das jetzt virtuell machen. Googles neuer Dienst “Google Maps” ist mittlerweile recht populär und es gibt jetzt auch ein Weblog, welches sich auf besonders interessante Orte und Plätze, die man mittels Google Maps finden kann, spezialisiert hat. ➡ Google Sightseeing Nachtrag: Ein weitere Seite, die sich mit …