Hören Sie kurz auf, zu klicken

Eben musste ich wirklich schmunzeln. Flickr hat wohl gerade Probleme. Ich erhielt eine Fehlermeldung, dass der Server nicht erreichbar ist und beim nächsten Klick kam folgende Meldung:

flickr

Finde ich irgendwie lustig. 🙂
[tags]flickr[/tags]

Flickr zensiert nun nur noch ein bisschen

Was kapiert man denn bei Flickr am deutschen Rechtssystem nicht?

sichere suche

Man hat nun etwas nachgegeben und lässt nun als „Mittel“ eingestufte Bilder zu.

„Ab sofort können Nutzer mit deutscher Flickr-ID auch Fotos sehen, die als „Mittel“ eingestuft sind. Wie schon mehrmals betont, geht es hier keinesfalls um Zensur, sondern darum, den gesetzlichen Vorschriften in Deutschland zu entsprechen.“ [Flickr-Forum]

Aha. Na toll. Und was ist mit den „eingeschränkten“?

„Die Kategorie „Eingeschränkt” dagegen bleibt weiterhin für alle die Bilder relevant, die aus rechtlichen Gründen für Kinder und Jugendliche nicht geeignet sind. Die als „Eingeschränkt“ eingestuften Fotos können daher von Nutzern mit einer deutschen Flickr-ID weiterhin ausschließlich persönlich genutzt und gegenwärtig aus rechtlichen Gründen innerhalb der deutschen Flickr-Version weder öffentlich angezeigt noch mit anderen Nutzern mit einer deutschen Flickr-ID geteilt werden.“

Sorry, das ist alles nur total peinlich. Ich würde gerne mal ein Beispiel sehen auf Flickr, was man uns „nicht zumuten“ kann oder was gegen unsere Gesetze verstößt. Es gibt doch überhaupt keine FSK18-Bilder auf Flickr oder irre ich mich da?

[tags]flickr,zensur[/tags]

Kein Paypal mehr bei Flickr

Die hitzige Debatte um die Zensur in Flickr ist noch in vollem Gange, da kommt schon der nächste Hammer. Durch Zufall habe ich mitbekommen, dass Flickr klammheimlich die Zahlmethode Paypal entfernt hat und nun nur noch Kreditkarte anbietet.

So kann man einen tollen Service wirklich Stück für Stück an die Wand fahren. Well done. Viele Deutsche haben keine Kreditkarte, da diese bei uns (im Gegensatz zu den USA) nicht sehr verbreitet ist beim „Internet-Bezahlen“.

Angeblich will man in der Zukunft alternative Zahlmethoden anbieten. Na dann. Vielleicht ist es dann zu spät.

ausgeflickrt

Against Censorship

Zuerst war ich ja angetan, dass es Flickr neben anderen Sprachen nun auch auf deutsch gibt. Aber als ich dann sah, dass wir nun auch bevormundet werden platzte mir der Kragen. Weil ich aus Deutschland bin, kann Flickr mir anscheinend nicht zumuten bestimmte Bilder zu zeigen.

Lest selbst. Aus der flickr-FAQ:

Was ist die sichere Suche?

Die sichere Suche ist eine Funktion, mit der Sie die Inhalte Ihrer Suchabfragen auf Flickr kontrollieren können. Sie ist als Standard eingeschalten.

Hinweis: Wenn Sie eine Yahoo!-ID aus Singapur, Deutschland, Hong Kong oder Korea verwenden, können Sie aufgrund der dortigen Geschäftsbedingungen die sichere Suche nicht abschalten.

Als Mitglied bei Flickr können Sie einstellen, wie Sie die sichere Suche verwenden. So geht’s:

  • Wenn Sie bei Flickr nicht angemeldet sind, ist die Sichere Suche immer aktiv,
  • Wenn Sie angemeldet und unter 18 Jahre alt sind, können Sie die Einstellungen Ihrer sicheren Suche zwischen Unbedenklich und Mittel einstellen und
  • Wenn Sie angemeldet und über 18 Jahre alt sind, können Sie die Sichere Suche anschalten, abschalten oder die Einstellung „Mittel“ verwenden.

Sie können eine Standard-Einstellung Ihrer sicheren Suche verwenden, wenn Sie angemeldet sind.

Sie können diese Einstellung auch auf der Seite zur Erweiterten Suche ändern.

Die Filter für die Sichere Suche greifen auch dann, wenn Sie sich auf Flickr bewegen. Wenn Sie beispielsweise auf ein Foto stoßen, dass nicht in Ihre Einstellungen passt, werden Sie dieses Foto nicht sehen. (Wenn Sie angemeldet sind werden Sie nach einer Warnung trotzdem das Foto sehen können, außer wenn der Inhalt „eingeschränkt“ ist und Sie unter 18 Jahre alt sind).

Meinen „Pro-Account“ werde ich unter diesen Umständen nicht verlängern und stattdessen zu Picasa und / oder Sevenload gehen.

Weiterführende Infos: heise.de/newsticker/meldung/91085i

flickr mit Camera Finder

Flickr hat ein neues sehr nützliches Feature online gestellt: den Camera Finder

Flickr Camera Finder

Da flickr standardmäßig die EXIF-Daten der hochgeladenen Bilder analysiert, können diese Daten natürlich statistisch ausgewertet werden. Ich habe z.B. eine Nikon D50 und man kann sehr schön erkennen, dass diese Kamera nach wie vor sehr aktuell ist und die am meisten benutzte Kamera ist nach der Canon Digital Rebel.

Der Camera Finder ist mit Sicherheit eine äusserst nützliche Hilfe vor einem Kamerakauf, weil man sich viele tolle Beispielbilder ansehen kann.

via (surfgarden)

Screencast: Flock

FlockManuela „Pixelgraphix“ Hoffmann hat ein schönes Video (Quicktime) produziert, das die Bedienung des neu erschienen Social-Browsers Flock demonstriert. Der Browser basiert auf Mozilla Firefox und ist speziell auf populäre „Social-Network-Dienste“ wie flickr oder del.icio.us abgestimmt.

Ich werde ihn mir wohl auch mal anschauen, da mich speziell das eingebaute „Bloggingsystem“ interessiert — man kann mit Flock auch Blogeinträge verfassen.

Siehe auch den Bericht bei Golem.

Was mich an „flickr“ nervt

Mich nervt es ehrlich gesagt, dass flickr teilweise unendlich lange Ladezeiten hat. Ich klicke schon häufig nicht mehr auf einen flickr-Link wenn ich einen sehe, weil ich genau weiss, dass es wieder mindestens 20 40 Sekunden dauert bis ich etwas sehe.

Liegt vielleicht auch daran, dass ich einen kleinen Festplatten-Cache benutze und das ganze Javascript-Brimborium jedes mal frisch geladen werden muss.

Habe eben mal einen Speed-Test mit einer zufälligen Seite gefahren:

Global Statistics

Total HTTP Requests: 276
Total Size: 973116 bytes

Object Size Totals

Object type Size (bytes)
HTML: 287090
HTML Images: 458965
CSS Images: 6567
Total Images: 465532
Javascript: 157793
CSS: 61144
Multimedia: 1557
Other: 0

Uff. Na kein Wunder.

Blogpost per Email per Flickr



Das ist klasse. Flickr scheint wirklich ein genialer Service zu sein.

Man kann damit wunderbar „mobloggen“ — also von unterwegs mit dem Handy das Weblog pflegen füllen. Bilder, die ich mit der Kamera gemacht habe kann man dann einfach an eine geheime Email-Adresse bei flickr schicken und der passiert automatisch, bis zum Weblogeintrag.

Zum Test hänge ich mal ein Bild an, dass ich neulich im Büro schoss.