Firefox-Erweiterung: Autohide

FirefoxWas ich beim Firefox bisher vermisst habe, war das Verhalten der Toolbars und Leisten beim Vollbildmodus (F11). Beim Internet Explorer ist das etwas besser geregelt, denn da konnte man einstellen, dass die obere Leiste sichtbar wurde wenn man mit der Maus an den oberen Rand fuhr.

Aber es gibt nun Abhilfe in Form der Erweiterung Autohide. Damit kann man nun jeden Zentimeter wertvoller Browserfläche aus dem Desktop herausholen.

Autohide

Jetzt kann man alles so einstellen, wie man das will. 🙂

Firefox 2.0 und Tastaturkürzel Alt-Buchstabe

Offensichtlich wurde im Firefox 2 die Tastenkombination für die accesskeys (Tastaturkürzel) geändert. In vielen Foren kann man zum Beispiel mit „Alt-S“ einen Eintrag speichern. Das geht nun leider nicht mehr. Stattdessen muss man nun „Shift-Alt-S“ verwenden. Sehr umständlich wie ich finde. Die „Alt“-Kombination ruft nun das Menü auf — also „Alt-B“ für Bearbeiten.

Wer das alte Verhalten wieder haben möchte, muss mittels „about:config“ in der Adresszeile* folgende Werte ändern:

ui.key.chromeAccess in 5
ui.key.contentAccess in 4

Bingo. Schon gehen die Tastaturkürzel wieder mit „Alt“. Die Shortcuts für die Menüs sind nun mittels „Shift-Alt“ zu erreichen. 🙂

* Einfach dort, wo man normalerweise eine Internetadresse eingibt about:config eingeben. Dann mittels des Suchfeldes zu den Einträgen springen.

Nachtrag Einen sehr informativen Artikel über weitere Probleme hinsichtlich der Access-Keys findet man hier (englisch).

Firefox-Erweiterung: Professor X

Praktisch für jeden Webdesigner: mit Professor X kann ich auf die Schnelle in den Head-Bereich einer Webseite schauen. Ist man auf einer Webseite wählt man einfach den Link „Professor X“ aus dem Kontextmenü und schon erscheint in einem dunklen Kasten am Seitenrand der Inhalt des Kopfbereiches.

df

➡ designmeme.com/professorx

Firefox-Erweiterung: AOL-Toolbar

Für AOL-Freunde gibt es jetzt auch eine Toolbar von AOL für den Firefox.

aol

Mit der AOL-Toolbar für Firefox haben Sie auch mit dem Firefox-Browser jederzeit schnellen Zugriff auf wichtige AOL-Funktionen. Die Toolbar wird in die Symbolleiste Ihres Browsers integriert – Sie können dann mit einem Klick eMails abrufen oder zum Beispiel die AOL-Suche und das Telefon- und Branchenbuch nutzen. Ihre Suchergebnisse per SMS und eMail verschicken oder neuste Infos zu z.B. Musik und Sport lesen. Die AOL-Toolbar für Firefox ist gratis – am besten gleich herunterladen und ausprobieren.

AOL.de (via Golem)

Firefox-Erweiterung: foxylicious

Wer den Bookmarkdienst del.icio.us viel benutzt, der wird foxylicious zu schätzen wissen. Mit dieser Erweiterung kann man sämtliche Bookmarks aus dem eigenen del.icio.us-Account in die Lesezeichen des Firefox übernehmen.

Dies kann dann so aussehen:

screen

Einen automatischen täglichen Update kann man ebenso einrichten wie die automatische Ordnererstellung mittels Tags.

Sehr nützliche Erweiterung — gerade wenn del.icio.us mal wieder down sein sollte.

Firefox-Erweiterung: Aussehen von Webseiten verändern

Mit der Erweiterung „Stylish“ kann man jede Webseite beliebig im Aussehen verändern. Erreicht wird das durch die Veränderung von CSS.

xx
So sieht zum Beispiel Google Mail aus: hübscher und schlanker.

aq
Übersichtlichere Google-SERPS

Sehr viele Styles zum Ausprobieren gibt es bei userstyles.org.

Empfehlenswerte Styles:

  • Beautiful Form
  • Brushed Look For Gmail
  • FTP pages are awful
  • Gmail: Inbox with new style
  • Opera-like Tabs Style (for default theme)
  • Google: no ads and new style
  • Gmail: Inbox with new style.

Es gibt sehr viele Styles — und nicht nur welche, die das Aussehen von bestimmten Webseiten verändern, sondern auch Styles, die die Bedienung vereinfachen oder generell das Aussehen von Firefox. Auf jeden Fall mal anschauen diese Erweiterung!