Hurra! >.<

Es ist mal wieder an der Zeit für einen Status-Update bezgl. meiner dämlichen Nierensteine. Nun. Ich kann mal wieder zur ESWL. Seit ca. genau einem Jahr war ich nun steinfrei. Ich dachte mir, lässt mal wieder checken wie es aussieht. Tja, und mein Urologe hat auch gleich einen Stein entdeckt. 🙁

Letztes Jahr im September wurde im Klinikum Coburg eine RTA Typ I bei mir diagnostiziert. Dies bedeutet grob gesagt, dass meine Nieren den Harn nicht genügend ansäuern können. Dadurch schwankt der pH-Wert nicht wie bei einer gesunden Niere, sondern bleibt in einem relativ basischen Milieu. Hier können dann bestimmte Steine entstehen. Zu diesem Zweck nehme ich seit dem Methionin um den Harn anzusäuern. Eigentlich dachte ich ja, dass ich damit das Problem gelöst habe, aber Pustekuchen. Naja, vielleicht hätte ich ohne das Medikament mehr Steine gebildet. Man muss ja immer das Positive sehen. xD

Oder ich habe einfach wieder etwas geschludert bei meiner Trinkdisziplin. Merke: viel trinken. Am besten schreibe ich mir das über all hin mit ein paar Post Its.

Im Januar werde ich mich also wieder beschießen lassen. Ich kenne das Procedere ja. 😉