Ich und meine Nierensteine

Mensch mensch!

Letztes Jahr zwei mal im Krankenhaus — dieses Jahr auch schon wieder zwei mal. Wie krass eigentlich, oder? Eigentlich dachte ich ja, dass der Nierenstein letztes Jahr eine Ausnahme darstellte — nahm ich doch an, es handelte sich um einen Infektstein (sehr selten). Aber nein, dem ist wohl nicht so.

Am Donnerstag wurde ich entlassen, nachdem zwei mal mittels ESWL meine linke Niere beschossen wurde. (Klingt jetzt derbe und brutal, ist es aber nicht.) Am Mittwoch wurde dann die Harnleiterschiene entfernt und meine linke Niere ist nun frei.

Tja, aber meine rechte Niere — da sind auch zwei Steine drin und die werden dann ca. im Januar zerbröselt. Vorher nicht, da sich die linke Niere erst mal erholen muss. Ich will hoffen, dass ich dann irgendwie ein Steinfragment erwische, damit ich das Teil analysieren kann. Mein erster Stein letztes Jahr war ein sogenannter „Carbonatapatit“ oder auch „Dahllit“. Wie gesagt äusserst selten. Meine Vermutung ist ja, dass die neuen Steine in Wirklichkeit noch alte aus dem letzten Jahr sind. Dies kann aber nur eine erneute Steinanalyse beweisen.

Langsam mutiere ich zu einem Nierenstein-Spezialisten. Wenn jemand Fragen hat, nur zu. 😀

Hiermit möchte ich die Station 113 des Klinikum Offenbach grüßen. Ich fühle mich da langsam zu Hause.

Nachtrag Am 26.11. kann ich wieder dort einkehren zur weiteren Zerbröslung.
Nachtrag Gestern am 11.11. hatte ich wieder Koliken in der linken Seite (hört das denn endlich mal irgendwann auf?). Glücklicherweise habe ich es mit Novalgin und Buscopan überstanden. Heute morgen bin ich aufgewacht und die Steine waren wohl durch.

im krankenhaus

hallo zusammen,

ich blogge live aus dem krankenhaus, in dem ich ja seit gestern liege. übrigens auf dem gang, für was gibt es denn termine? *sic*
gestern habe ich schon die erste eswl-sitzung hinter mich gebracht. heute steht die nächste sitzung an.

ich muss sagen, das pocketweb-gerät leistet hier anständige dienste. man fühlt sich nicht total von der welt abgeschnitten. ist zwar alles recht lahm (gprs) aber das tippen geht dank tastatur recht flott. lowercase muss aber sein, sonst wird das zuviel gefummel.

ich denke in ein, zwei jahren wird immer mehr gemoblogged, die umts-flatrates und die iphones werden das richten.

irgendwann wird dann sicher alles nur noch per „funk“ gehen, wenn überall freie wlans zur verfügung stehen.

ich grüße hier ganz lieb meinen kleinen sohn ben, den mama heute aus dem kindergarten holen musste, weil er eine bindehautentzündung hat. 🙁 werd schnell wieder gesund, ben.

Liste von Online-Viren-Scannern

Immer wieder muss man mal einen Windows-Rechner von einem bekannten auf Viren überprüfen („Dau“). Dabei helfen Online-Scanner. Damit man nicht jedes mal suchen muss, habe ich mal diese kleine Liste erstellt.

Happy checking.

Sollte hier ein brauchbarer Scanner fehlen einfach in den Kommentaren posten.
[tags]Viren,Scanner,Online[/tags]