Ubuntu Dapper auf meinem Notebook

Ich bin nun seit ĂŒber einer Woche nicht mehr in meinem Windows “gewesen”. 🙂 Stattdessen benutze ich die neuste Ausgabe von Ubuntu (Dapper). Ich habe recht große Fortschritte gemacht, was die “Customization” angeht.

Ob Ubuntu Windows als mein PrimÀr-Betriebssystem ersetzen wird hÀngt in erster Linie davon ab, ob ich damit alles erreichen kann, was ich auch mit Windows bisher erreicht habe.

Screenshot

Hier eine Liste der Dinge, die ich erfolgreich umgesetzt habe bzw. welche noch zu lösen sind.

  • “ZurĂŒck”-Taste der Maus
  • Dual-Head (zwei Monitore)
  • Flickr-Uploader
  • Geeigneter Editor zum PHP coden
  • SFTP und FTP direkt mounten (supercool!)
  • Bildbearbeitung
  • Drucker und Scanner per WLAN
  • Auslesen von meiner Nikon D50 & K800i
  • Schöner Desktop (Theme)
  • Guter RSS-Reader
  • Guter Datei-Manager
  • Blogdesk-Ersatz (Tool zum Bloggen)

Linux ist irgendwie ein Abenteuer — es macht riesigen Spaß immer wieder einen Schritt weiterzukommen.

6 Antworten auf „Ubuntu Dapper auf meinem Notebook“

  1. Ich habe schon ewig mein WinXP nicht mehr gesehen. Vermissen tue ich es nicht.
    nanoblogger, blogtk, kicker-kblogger oder gnome-blog gibts auf den Ubuntuservern.

  2. Hallo Patrick,

    ich finde es sehr interressant das Du das Ubuntu auf dein Notebook installiert hast. Ich wĂŒrde gerne mehr darĂŒber erfahren. Leider hast Du seit lĂ€ngeren nicht darĂŒber berichtet.
    Wie lÀuft es denn jetzt? Hattest Du vorher schon Erfahrungen mit Linux? Wie sieht es mit den Programmen aus? Hast Du gleichwertigen Ersatz? Bitte dokumentier das mehr!

    VG Mirko

  3. Ich bin jetzt schon 3 Tage, als neuling die Drapper Drake am testen, ich bin sehr schnell in die Materie gewachsen und habe bisher auch alles fast reibungslos einstellen können. Nun ĂŒberlege ich auch das Betriebssystem ganz zu wechseln. Durch das Installieren von Programmen und Treibern von Synaptic und die einstellungsmöglichkeit dessen Paketauswahl ist riesig. Die KompatibilitĂ€t zu Winblöd progs ist erstaunlich. Selbst den TotalComander oder Trillian kann ich unter Wine zum laufen bringen und wie gewohnt damit arbeiten. Unter Cedegar habe ich auch schon das eine oder andere Spiel zu laufen gebracht und ich muss zugeben, es giebt nun keinen Grund, nicht zu wechseln.

    Gruß Syreal

Kommentare sind geschlossen.