DSL-Upgrade vollzogen [UPDATE]

Unser DSL-Upgrade ist seit heute aktiv. Normalerweise wären ja im Tarif bis zu “DSL 6000” möglich, aber leider geben das die Leitungen hier in der Gegend anscheinend nicht her. Aber besser als vorher (“DSL 2000”). 🙂 Vor allem der höhere Upload ist schon mal sehr nett.

Angeblich soll ja Fastpath jetzt kostenlos zuschaltbar vom Bereitstellungsentgelt befreit sein. Aber braucht man das unbedingt, wenn man nicht gerade viel zockt? Oder ist das vielleicht schon aktiv? Wo sehe ich das?

sshot-41

Getestet via wieistmeineip.de/speedtest/.

11 Antworten auf „DSL-Upgrade vollzogen [UPDATE]“

  1. Ob man Fastpath hat merkt man am Ping. Einfach mal in der Dos-Console “ping http://www.google.de” eingeben. Wenn du Zeiten um die 10-20 ms erreichst, hast du Fastpath.
    Wirklich wichtig ist es nur bei Onlinespielen. Beim Surfen merkt man zwar auch deutlich einen Unterschied, da einfach die Seiten schneller kommen, aber ob man das jetzt unbedingt braucht muss man selbst entscheiden.
    Ob die Webseite nun nach nach ner zehntel oder nach hundertstel Sekunde kommt ist zwar sichtbar, aber der Zeitverlust beim Arbeiten durchs Warten hält sich in Grenzen. 😉

  2. Fastpath merkt man wirklich, wenn du viele (kleine) Elemente hast, werden diese deutlich schneller geladen.
    Auch eine SSH-Session “fühlt” sich schneller an.

    Naja, haben jetzt in der Firma ADSL2 da spielt das alles keine Rolle mehr (netto 14mbit..) 😉

  3. Wenn Fastpath kostenlos ist, werde ich es gleich mal aktivieren lassen. Meines Wissens bringt Fastpath aber auch nicht-online-Spielern eine Menge. Und wenn es kostenlos ist – was soll’s.

  4. Ping http://www.flirtlife.de [83.142.135.28] mit 32 Bytes Daten:

    Antwort von 83.142.135.28: Bytes=32 Zeit=21ms TTL=53
    Antwort von 83.142.135.28: Bytes=32 Zeit=21ms TTL=53
    Antwort von 83.142.135.28: Bytes=32 Zeit=23ms TTL=53
    Antwort von 83.142.135.28: Bytes=32 Zeit=26ms TTL=53

    Arcor.

  5. Hi!
    Halt uns mal auf dem Laufenden was diese “kostenlose Fastpath”-Geschichte betrifft. Meines Wissens kostete das die ganze Zeit knapp 5€ Aufpreis!

    Für was nur? Für nen Haken in ner Software zu machen??

  6. Es ist trotzdem eine Frechheit die die Telekom da veranstaltet. Mehr als ein Häkchen in der Software ist es ja wirklich nicht. Genauer gesagt wird nur ein Fehlerkorrekturverfahren (Interleaving) abgeschaltet. Etwas, das jeder andere Netzbetreiber standardmäßig garnicht erst aktiv hat.

  7. Ah stimmt, so rum war das ganze nochmal… 25€ und 1€ im Monat. Ich hab’s noch nie gebraucht und werd’s wohl auch nie brauchen…

    Danke für die Richtigstellung!

  8. Fastpath ist bei der T-Com nicht kostenlos sondern kostet 0,99 Euro pro Monat. Die Bereitstellung dafür, sowie für den erhöhten Upstream bei T-DSL2000 entfällt derzeit. Es gibt richtigerweise Anbieter, welche Fastpath standardmäßig anbieten bzw. bei welchen man es kostenlos schalten kann. Man muss sich dabei aber bewusst sein, das damit unter Umständen eine niedrigere DSL Geschwindigkeit geschaltet wird. Durch Aktivierung von Fastpath kann es zu einem häufigeren Datenverlust kommen. Fastpath ist im Grunde nur für Online-Zocker von Interesse, da es dort sehr stark auf die Reaktionszeit ankommt.

Kommentare sind geschlossen.