Firefox-Erweiterung: Autohide

FirefoxWas ich beim Firefox bisher vermisst habe, war das Verhalten der Toolbars und Leisten beim Vollbildmodus (F11). Beim Internet Explorer ist das etwas besser geregelt, denn da konnte man einstellen, dass die obere Leiste sichtbar wurde wenn man mit der Maus an den oberen Rand fuhr.

Aber es gibt nun Abhilfe in Form der Erweiterung Autohide. Damit kann man nun jeden Zentimeter wertvoller Browserfläche aus dem Desktop herausholen.

Autohide

Jetzt kann man alles so einstellen, wie man das will. 🙂

Firefox 2 Tableiste modifizieren

FirefoxFirefox 2 kommt ja bekanntlich mit einem veränderten Erscheinungsbild daher — es wurde ein neues Design entwickelt.

Zwei Sachen bei der Tableiste stören vielleicht den einen oder anderen Nutzer. Ich zeige hier drei Tweaks, mit denen man diese Einstellungen vornehmen kann. Wie immer muss man dies machen, in dem man in der Adresszeile oben about:config eingibt und dann im Filter-Feld den entsprechenden Wert einbgibt.

Tab-Schließen-Button entfernen

Wen der (X)-Button direkt auf den Tabs stört, der kann diesen mit folgendem Wert abschalten:

  • browser.tabs.closeButtons (KB)
  • 0 (es wird nur ein Button auf dem aktiven Tab gezeigt)
  • 1 (es werden die Buttons angezeigt, Standardeinstellung)
  • 2 (es werden überhaupt keine Buttons angezeigt)
  • 3 (Firefox 1.5-Style, es wird der Button auf der Tableiste links gezeigt)

Tabscrollen ausschalten

Wenn zuviele Tabs geöffnet sind, dann erscheinen auf der Tableiste Pfeile, mit denen man die Tabs scrollen kann. Mit dem folgenden Wert kann man bestimmen wann diese Pfeile erscheinen sollen:

  • browser.tabs.tabMinWidth (KB)
  • 0 (Scrollen komplett abschalten)
  • Wert (Breite, ab wann Scrollen aktiviert wird)
  • 100 (Standard)

Die Änderungen sind sofort sichtbar.

Pulldown-Liste aller Tabs abschalten

Auf der rechten Seite in der Tableiste sieht man einen kleinen Pfeil, mit dem man alle offenen Tabs aus einer Liste auswählen kann.

Abschalten kann man diese Liste mit einem Eintrag in der userChrome.css, die sich im Profilverzeichnis befindet. Wenn sie nicht dort sein sollte, dann muss diese angelegt werden (siehe hier).

/* Disable "List all Tabs" Button */
.tabs-alltabs-button {
display: none !important;
}
/* Disable Container box for "List all Tabs" Button */
.tabs-alltabs-box {
display: none !important;
}

Nach einem Neustart sollte dann die Liste verschwunden sein.

Trillian Astra

Der Instant Messenger Trillian 3 ist ja nun schon recht betagt und ich hatte selbst auch nicht mehr so recht dran gedacht, dass da vielleicht mal irgendwann eine Version 4 erscheint bzw. in der Mache ist — man benutzt das Programm jeden Tag und denkt irgendwie nicht daran, dass vielleicht ein Nachfolger ansteht.

Jetzt sah ich die Preview auf „Trillian Astra“, die recht interessant aussieht. Ich bin wirklich neugierig geworden auf diese neue Version. Es wird wohl einige neue Features geben. 🙂

Trillian Astra

Zur Previewseite | Details

Permalink-Struktur umschreiben

Ich habe eben meine Permalink-Struktur komplett geändert. Ich scheute mich die ganze Zeit, dies zu tun, weil natürlich dann alle Links der Suchmaschinen auf eine 404-Seite prallen würden und meine Besucher nichts mehr finden führen. Eine Art Blog-Gau sozusagen.

Cool URIs don’t change.

Man müsste also ein Skript haben, dass die alte Struktur in eine neue übersetzt. Und das vollautomatisch. Genau das macht das WordPress-Plugin Permalinks Migration Plugin.

Meine alte Permalink-Struktur war:

/archives/%year%/%monthnum%/%day%/%postname%/

Hässlich lang, wie ich finde. Aber das findet man ja auch erst mit der Zeit heraus.

Jetzt lautet sie so:

/%year%/%postname%/

Niemand wird das bemerken. Selbst „alte“ Links, die man z. B. noch im RSS-Reader hat werden automatisch auf die neuen umgeleitet. Der Besucher merkt davon nichts. Auch Google & Co. merkt nichts, da die Suchmaschinen durch den HTTP-Header 301 mitgeteilt bekommen, dass die Seite „permanent umgezogen“ ist. Das ist selbstverständlich wichtig, da man ja keinen Pagerank verlieren möchte.

Ich vermute, Google wird die neuen Seiten recht schnell aufnehmen, weil ich eine Sitemap (Google Sitemap Generator-Plugin) anbiete.

via Gerald und Robert

flickr mit Camera Finder

Flickr hat ein neues sehr nützliches Feature online gestellt: den Camera Finder

Flickr Camera Finder

Da flickr standardmäßig die EXIF-Daten der hochgeladenen Bilder analysiert, können diese Daten natürlich statistisch ausgewertet werden. Ich habe z.B. eine Nikon D50 und man kann sehr schön erkennen, dass diese Kamera nach wie vor sehr aktuell ist und die am meisten benutzte Kamera ist nach der Canon Digital Rebel.

Der Camera Finder ist mit Sicherheit eine äusserst nützliche Hilfe vor einem Kamerakauf, weil man sich viele tolle Beispielbilder ansehen kann.

via (surfgarden)

Kleine Nachbetrachtung

Slimstat ist ein tolles Skript um Besucherströme auf einer Webseite zu messen. Nachdem ich heute damit rumgespielt habe und etwas Data-Mining betrieben habe, stieß ich auf einen Post aus dem letzten Jahr, der immer noch recht aktiv ist. Ich nenne jetzt nicht den Namen, weil ich diesen Post möglichst sauber halten möchte.

SlimStat for Patrick Kempf Weblog

Schon recht interessant, wie die Fans hierher finden. Wenn man sich die Suchphrasen aber so ansieht bekommt man den Anschein, dass doch mehr Leute die Band hassen als lieben. *g*

Videos: Wii-Videos Galore

Jetzt, wo das Nintendo Wii in den USA erschienen ist, gibt es natürlich eine Flut von Videos. Ich kann es kaum erwarten endlich auch ein Wii zu besitzen.

Hier seht ihr ein Video, das zeigt, wie man etwas im Wii-Shop (ist wohl ein Extra-Channel) kaufen kann:

Hier kauft jemand den Klassiker „Zelda“:

Und noch eins:

Das Video zeigt das SD-Karten-Management (ist etwas langweilig):

Dieses Video zeigt einen Online-Update:

Mein Mund wird immer wässriger. 🙂

Video: Kegel-Jonglieren

Sehenswertes Video eines Jongleur-Künstlers:

Zuerst dachte ich ja, die Kugeln würden schweben, dabei steht der Künstler in einer eigenen Kegel-Konstruktion. Mehr Informationen findet man auf der Homepage dieses Künstlers.