Google Checkout ist da

Es gibt ein erstes offizielles Werbevideo von Google Checkout. Google Checkout stellt eine direkte Konkurrenz zu eBay’s PayPal dar.

Ich muss sagen: das sieht recht interessant aus. Leider funktioniert das alles nur für US-Bürger. Wir schauen da wohl erst einmal in die Röhre. Und ich vermute, der Dienst wird nur per Kreditkarte angeboten. Naja, mal abwarten, was die Zeit so bringt. (siehe auch Golem)

Zwei Nintendo DS Lite in weiß, bitte!

Meine Frau und ich haben uns heute im MediaMarkt jeweils einen Nintendo DS Lite (in weiß) geholt. Ich habe ja im Vorfeld schon viel gelesen über die brillante Bildqualität — aber als ich mich dann überzeugen konnte: Wahnsinn!

DS Lite

Satte Farben!

Das Bild zeigt wirklich den DS Lite in Action und ist keine Fotomontage. 😉 Die Farben kommen ausserordentlich „satt“ und kräftig rüber. Kein Vergleich zum alten DS.

Hier ein direkter Vergleich:

Nintendo DS vs. Nintendo DS Lite

Man sieht deutlich den Unterschied

Das ganze Gerät kommt sehr edel rüber und lässt einen deshalb an die Produkte von Apple erinnern. Das einzige was mich etwas stört ist das Steuerkreuz, welches meiner Meinung nach beim „DS Phat“ präziser wirkt. Aber vielleicht ist dies auch nur Gewöhnungssache.

Ciao Nierenstein

Ich bin wieder da. 😀

Das Überbleibsel meiner ESWL-Behandlung (siehe „verwandte Artikel“ unten) wurde am 20.6. ca. 10:45 entfernt — mittels endoskopischer Entfernung (URS).

Nierenstein
Bild eines Nierensteins im Vergleich zu einem 2-Cent-Stück

Eigentlich sieht er ja recht klein aus — aber es soll sich um einen großen Stein gehandelt haben. Na dann.

Screencast: Flock

FlockManuela „Pixelgraphix“ Hoffmann hat ein schönes Video (Quicktime) produziert, das die Bedienung des neu erschienen Social-Browsers Flock demonstriert. Der Browser basiert auf Mozilla Firefox und ist speziell auf populäre „Social-Network-Dienste“ wie flickr oder del.icio.us abgestimmt.

Ich werde ihn mir wohl auch mal anschauen, da mich speziell das eingebaute „Bloggingsystem“ interessiert — man kann mit Flock auch Blogeinträge verfassen.

Siehe auch den Bericht bei Golem.

Abmahnwelle gestoppt

Das ist ja ein schöne Nachricht — habe ich garnicht mitbekommen:

Ein Richterspruch hat den jüngsten Auswüchsen der Abmahnpraxis einen deutlichen Riegel vorgeschoben: Das Landgericht Bielefeld hat im Rechtsstreit dreier Onlineshops für gegen den abmahnenden IT-Händler Digital WorldNet entschieden. Laut Schätzungen des Gütesiegel-Anbieters Trusted Shops waren rund 700 Shopbetreiber von der zweifelhaften Abmahnwelle betroffen.

Quelle: PC-Welt

Gut zu wissen, dass es doch noch Richter mit Hirn gibt, die diesem Spuk ein Ende setzen. Es kann doch nicht angehen, dass sich „Firmen“ und Anwälte derart einfach bedienen können und somit den ganzen Berufstand in Verruf bringen.

Das ergangene Urteil kann allen Onlineshops Mut machen, sich auch künftig gegen Serienabmahnungen aktiv zur Wehr zu setzen. „Jetzt können vielleicht sogar diejenigen Shops, die voreilig die Unterlassungserklärung unterzeichnet haben, ihr Geld zurückbekommen“, sagt Carsten Föhlisch, Justiziar bei Trusted Shops.

Quelle: PC-Welt

Unter Umständen können sogar betroffene Shops ihr Geld zurückerhalten — das glaube ich aber erst wenn es einer geschafft hat.

Der Mensch muss das Weltall besiedeln

Stephen Hawking auf einer Pressekonferenz in Hongkong:

Nach Auffassung des britischen Astrophysikers Stephen Hawking müssen sich die Menschen eine neue Heimat im Weltall suchen. Für das Leben auf der Erde wachse die Gefahr, ausgelöscht zu werden.

[…]

„Für das Leben auf der Erde besteht die wachsende Gefahr, durch eine Katastrophe ausgelöscht zu werden, etwa durch eine plötzliche globale Erwärmung, einen Atomkrieg, einen genetisch veränderten Virus.“

Quelle: DIE WELT.de

Exakt diesen Gedanken hatte ich vor kurzem auch, als ich dieses Video eines Meteoriten-Einschlages sah:

Irgendwie „very disturbing“. Man kann sich das garnicht so recht vorstellen, dass — wenn so etwas wirklich geschehen sollte — wir alle nicht mehr existent sind.

Stehen die Chancen um die Menschheit wirklich so schlecht?

Wasser ist kein Grundnahrungsmittel

Weil es und ja bald betrifft:

„Wer in Zuchtpferde, Münzen oder Schnittblumen investieren will, muss sich über die geplante Mehrwertsteuererhöhung keine Sorgen machen. Für sie gilt weiterhin der ermäßigte Steuersatz von sieben Prozent, mit dem eigentlich Grundgüter und Produkte, die dem Gemeinwohl dienen, subventioniert werden sollen. Aber zählen sie oder Süßigkeiten wirklich zur Grundversorgung? Und dienen am Kiosk gekaufte Porno-Hefte der Allgemeinheit, während Babywindeln und Arzneimittel von 2007 an mit 19 Prozent besteuert werden sollen?“

Quelle: NETZEITUNG

Wieso muss ich für einen Apfelsaft 16% MwSt zahlen — für Kaffee aber nur 7%? Obst wird doch auch nur mit 7% besteuert.

Mineralwasser wird auch mit 16% versteuert. Kann mir da mal bitte die Logik erklären?

Im Gegensatz zu anderen Lebensmitteln wird Mineralwasser nicht mit lediglich 7 Prozent Mehrwertsteuer besteuert, sondern fällt – laut „Liste der dem ermäßigten Steuersatz unterliegenden Gegenstände“ – nicht in die Kategorie der Grundnahrungsmittel und wird daher derzeit mit 16 Prozent Mehrwertsteuer besteuert.

Quelle: Wikipedia

Wer wissen möchte, was noch mit 7% versteuert wird:
hier gibt es eine Auflistung.