Firefox-Erweiterung: UrlParams

Url ParamsSo etwas habe ich im Grunde die ganze Zeit schon gesucht, obwohl ich nie soweit gedacht habe, dass man dafür eine Erweiterung für den Firefox basteln könnte. 🙂 Jeder, der sich mit PHP & Co beschäftigt, hat sicher schon mal „per Hand“ direkt an den Parametern einer URL in der Adressleiste herumgefummelt.

Nun, diese Zeit ist vorbei. Hierfür gibt es diese schicke Erweiterung:

➡ UrlParams

Wenn man sie installiert hat muss man nur einen neuen Button in eine Leiste ziehen und schon kann es losgehen. Damit lässt es sich wunderbar testen. Man kann sogar den Referrer faken.

Blogspammer aus Deutschland

Wir alle hassen Spam in unseren Weblogs. Wer bisher dachte, dass dieser Müll aus fernen Ländern eingeliefert wird, der irrt.

Bin mal gespannt, wie sich diese Geschichte hier entwickelt. Besonders interessant wird es dann sicherlich hier.

„Sozialgericht Bremen“ – ein neuer SEO-Wettbewerb

Die Amtsstuben in Deutschland sind offensichtlich nicht richtig ausgelastet.

Anders kann ich mir das hier nicht erklären.

Was ist passiert? Der Autor des Weblogs „Der Shopblogger“ hat die Tage Post vom Sozialgericht Bremen erhalten:

[…] Sie betreiben eine Homepage, mit dem Header „Sozialgericht Bremen“ auf der Seite www.shopblogger.de, womit Sie den Tatbestand der Namensanmaßung im Sinne von § 12 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) erfüllen. […]

Eine solche Zuordnungsverltzung liegt vor, da, wenn man unter Google den Namen „Sozialgericht Bremen“ eingibt, Ihre Internetadresse unter den ersten zehn Treffern erscheint. Es wird suggeriert, dass es sich um eine offizielle Seite des Sozialgericht Bremen handelt. Da erst die Überschrift erscheint und dann die Seite aufgebaut wird, bleibt dieser Eindruck zunächst bestehen.
Hiermit fordere ich Sie auf, den Namen Sozialgericht Bremen auf Ihrer Seite (im Archiv) zu beseitigen. […]

Seit wann ist ein Weblog-Betreiber dafür verantwortlich welche Positionen die Suchmaschine Google vergibt? Weiterhin sehe ich hier keine Zurordnungsprobleme. Nur weil ein Weblogartikel „Sozialgericht Bremen“ benannt wird, heisst das meiner Meinung nach noch lange nicht, dass hier eine Namensanmaßung vorliegt. Sobald man doch auf den Link klickt und ein Weblog sieht sollte einem doch ziemlich schnell klar werden, dass man hier nicht auf einer Behördenseite ist.

In der Blogosphäre geht es z.Z. rund, was die Google Blogsuche zeigt.

Eines sollte klar sein. Der Eintrag vom Shopblogger wird für die nächsten Monate/Jahre auf der obersten Position bei einer Googlesuche nach „Sozialgericht Bremen“ festzementiert werden.

Nachtrag 2.1.06

  • Golem berichtet nun auch über diese Geschichte.

Nachtrag 3.1.06

Nachtrag 5.1.06

del.icio.us richtig benutzen

Einen sehr interessanten Artikel wie man den Bookmarkdienst del.icio.us richtig ausreizt hab ich heute gefunden.

Einige Tipps, die der Autor gibt kannte ich schon — andere nicht.

Hier in einem kurzen Abriss die wichtigsten Punkte (der Artikel ist in englischer Sprache verfasst):

  1. delicious 42pxBookmarke alles was du findest und für interessant hältst! Es gibt viele Bookmarklets, die dir dabei helfen.
  2. Benutze sinnvolle Tags! Lege dich fest auf z. B. „blog“ anstatt „blogs“. Und bleibe auch dabei.
  3. Mache Gebrauch von der „inbox“ — man kann damit wunderbar andere Tags und User „beobachten“.
  4. Reize die „inbox“ aus mit spezifischen Tag-Kombinationen (z.B. dvd+matrix).
  5. Beobachte andere User und schaue, was diese taggen.
  6. Benutze die RSS-Features von del.icio.us. Fast jede Seite kann per RSS abonniert werden.
  7. Veröffentliche deine Bookmarks. Binde sie in dein Weblog ein oder schicke den Link an Freunde.
  8. Surfe auf del.icio.us herum und entdecke es. 😉

Momentan ist aber del.icio.us mal wieder nicht erreichbar. 🙁

Entrümpeln zum Jahreswechsel

Das Jahr läuft aus. Man hängt jetzt zwischen den Jahren (wieso eigentlich „zwischen“). Und es ist an der Zeit etwas aufzuräumen.

Fangen wir doch damit an, den Blogcounter aus dem Weblog zu werfen. Denn das macht Sinn. Ich lasse mein Weblog nicht zu einer „PageRank-Maschine“ zweckentfremden — neuerdings wird beim Abruf des Blogcounter-HTML-Codes ein Link im noscript-Bereich versteckt. Ohne mich. Weg mit dem Code. So nicht, meine Herren. Stattdessen benutze ich jetzt diesen Counter.

Siehe auch: blog.ageeklife.com, gumia.de, basicthinking.de, weblog.plasticthinking.org, hirnrinde.de

WordPress 2.0 erschienen

WordPress 2.0 ist soeben erschienen. Ab sofort verfügbar unter wordpress.org.

WordPressDer problogger hat einen interessanten Artikel über WordPress 2.0 geschrieben. Und hier gibt es eine Liste der mit WordPress 2.0 kompatiblen Plugins.

Ich persönlich warte noch etwas mit dem Update, da ich mir erst einmal ein Bild von der neuen Version machen möchte. Lieber warte ich auf 2.01, denn dort dürften die neu entdeckten Bugs dann behoben sein. 😉