Pixelfonts selbstgemacht

Wer schon immer mal einen eigenen Pixelfont kreieren wollte, der kann dies nun online tun.

BitfontmakerUnter http://www.pentacom.jp/soft/ex/font/edit.html kann man sich mittels eines hübsch gemachten Interface seinen Font zusammenpixeln. Anschliessend kann man den Font dann speichern.

Ich habe damit mal angefangen, aber leider ist das eine sehr langwierige Arbeit und habe dann schliesslich aufgegeben. Mal schauen, wann ich genug Muße habe. :)

Desktop-Software für WordPress

Wieder mal etwas Nützliches entdeckt (via Basic Thinking).

Unter www.blogdesk.org gibt es eine Software, die das Publizieren mittels WordPress zum Kinderspiel macht.

Ich teste das gerade in diesem Moment mit diesem Blog-Eintrag. :-)

ThumbDas Installieren geht schnell von der Hand und die Einrichtung ist sehr verständlich und plausibel gestaltet.

Was ich noch vermisse ist die Vergabe von Tags, aber das ist ja vielleicht ein Vorschlag für die nächsten Versionen. 😉

Ebenso gibt es einen kleinen Bug. Nachdem man die Kategorien ausgewählt hat und weiterschreiben möchte verbleibt der Focus immer noch in der Kategorie-Auswahl. Erst durch ein “Klick-Umweg” über ein anderes Feld bekommt man wieder den Focus für das Beitrags-Feld.

So, dann klicke ich nun mal auf “Beitrag veröffentlichen” und hoffe das alles klappt. Vor allem bin ich gespannt wie der HTML-Code validiert.

Kompletter Screenshot einer Webseite

Sicher ist der eine oder andere schon mal in die Situation gekommen, bei der ein Screenshot einer kompletten Webseite gemacht werden muss. Das Problem ist aber immer wieder, dass man ja jeweils nur den Screenshot vom sichtbaren Teil machen kann. Theoretisch müsste man immer wieder scrollen, Screenshots machen und dann alles zusammensetzen. Viel zu aufwendig.

Es geht auch einfacher.

URL2BMP ist ein Programm, dass dies kann und zudem ist es auch noch kostenlos. (via Markup)

Screenshot
Zum Vergrößern anklicken